visitenkarte wasserpur
gefiltertes, gekühltes und sprudelndes Wasser in der Küche

Gefiltertes, gekühltes und sprudelndes Wasser

31. Oktober 2016 von André Uhlig

Häufig bestätigt sich das Vorurteil, dass Frauen gerne stilles Wasser trinken, Männer dagegen gekühltes und sprudelndes Wasser bevorzugen. In einem gemeinsamen Haushalt löst man das oft mit dem Kauf von zwei unterschiedlichen Mineralwassersorten. Die smarte Lösung für beide präsentiert jetzt ein bekannter deutscher Armaturenhersteller. 

Eine komfortable Alternative

Spätestens nach dem Einkauf beim Getränkemarkt wissen wir, dass wir uns noch auf eine andere Art fit halten sollten. Zuhause angekommen tragen wir, dem unterschiedlichen Geschmack entsprechend, eine Kiste links und eine rechts. Dieser langjährigen Gewohnheit entgegen schuf die Grohe Deutschland Vertriebs GmbH eine bequeme Alternative, wenn wir die individuelle Mineralisierung und die ursprüngliche Herkunft eines Mineralwassers mal außen vor lassen.

wasser-und-armatur

Die Lösung aus Hemer (Sauerland) heißt Blue Home, eine Trinkwasseraufbereitung für daheim, die mit drei sensorischen Eigenschaften punktet – gefiltert, gekühlt und sprudelnd (Still, Medium und Classic).

Das Bedienkonzept – schlank und modern

Die herkömmliche Einhebel-Armatur ist jedem bekannt. Gleich gegenüber gesellt sich bei der Blue Home nun mit einem beleuchteten Druckknopf die Bedienung für Gaumenfreude hinzu. Das ist neu und will gleich ausprobiert werden. Der Auslauf ist mit einer innenliegenden und getrennten Wasserführung für gefiltertes und ungefiltertes Wasser ausgestattet. Entsprechend „entspringt“ das Wasser aus dem Strahlregler (Mousseur) aus zwei unabhängigen Ausgängen.

Armaturen Auswahl: L-, C- und der U-geformte Auslauf

Der Wasserhahn lässt sich leichtgängig 140° schwenken. Der individuellen Kücheneinrichtung angepasst, stehen drei zeitlos elegante Designoptionen in zwei Oberflächen (Chrom und Supersteel) zur Auswahl.

Wie wird das Leitungswasser veredelt?

Zunächst wird das Leitungswasser gefiltert. Hierbei sollte man die Auswahl des Filters je nach regionaler  Wasserqualität bestimmen. Im Starterset wird als Standard ein Hochleistungsfilter mitgeliefert. Dieser durchläuft einen fünfstufigen Filtrationsprozess, um verschiedene Kleinstpartikel aus dem Wasser zu entfernen, während alle wichtigen Mineralstoffe erhalten bleiben.

bwt-filterHochleistungsfilter, Aktivkohlefilter und Filter mit Magnesium

Zusätzlich sind zwei weitere Filter erhältlich: Wenn Sie in einer Region mit weichem Wasser leben, ist ein Aktivkohlefilter die richtige Wahl. Er verbessert den Geschmack, reduziert aber nicht den Gehalt an Calcium. Für die Veränderung des Geschmacks kann ein Filter mit Magnesium zum Einsatz kommen. Er fügt dem Wasser bis zu 35 mg/l Magnesium für den täglichen Mineralstoffbedarf hinzu. In Regionen mit hartem Wasser hilft die Ionen-Tauscher-Funktion die überschüssigen Calcium Ionen zu binden.

Geschmackliche Verbesserung

Die Aktivkohle sorgt auch hier wieder, als Klassiker unter den Filtermedien, für reinen und frischen Geschmack. Sie entfernt zuverlässig Chlor, organische Substanzen wie z.B. Insektizide und Pestizide, sowie Spuren von Medikamentenrückständen und Hormonen (nicht durch die Trinkwasserverordnung geregelt) aus dem Leitungswasser.

GROHE hat sich für seine Wasserquelle einen Filterpartner gesucht, der bereits etliche Jahre in der Wasserfiltration zu Hause ist. Einige werden ihn vielleicht aus dem Bereich Haus- und Nanofiltration kennen. In der GROHE Blue Home arbeiten Wasserfilter der Firma BWT Wassertechnik GmbH aus Schriesheim/ Baden-Württemberg.

Intensiverer Genuss für Tee- und Kaffeetrinker

Ob in Ihrer Kaffeemaschine oder für die Teezubereitung: Das stille Wasser verhilft zu einem noch intensiveren Geschmackserlebnis Ihres bevorzugten Heißgetränkes. Dank der Reinheit des gefilterten Wassers können sich  Aromen vollständig entfalten – für einen Kaffee Crema zum Beispiel. Gleichzeitig schont es die wasserführenden Haushaltsgeräte.

qualitaetsunterschied-wasser

Erfrischend kühl mit oder ohne Sprudel

Nachdem das Wasser nun einen neuen Grad an Reinheit und Geschmack erreicht hat, folgt jetzt die individuelle Temperatureinstellung via Schraubendreher an der Vorderseite des Kühlers. Hier wird die gewünschte Trinktemperatur zwischen 5 und 10 Grad eingestellt.

Intelligente Lösung: CO2-Flasche und Filter sind im Kühlergehäuse integriert

Von den Maßen her ähnelt der Kühler einem PC-Gehäuse. Hierin finden der Kühler, der Wasserfilter und eine 425g CO2 Flasche Platz. Er passt direkt unter die Spüle, in den Unterschrank, oder dank des Einsatzes vom John Guest Schlauchsystem in einen Umkreis von 2,5 Metern unterhalb des Spültisches.einbau-masse-grohe-blue-homeNun wird das gefilterte und gekühlte Wasser mit Co2 versetzt. Per Druckknopf entscheiden sich jetzt die Herren tendenziell  für viel Sprudel im Wasserglas, die Damen dagegen für ein stilles oder leicht sprudelndes Wasser. Oder darf es vielleicht eine spritzig frische Apfelsaftschorle für beide sein?

Vorteile

1. hoher Komfort  2. individueller Geschmack 3. kinderleichte Bedienung

Nachteile

1. Will man sich heute für den Kauf einer GROHE Blue Home entscheiden und plant mit dem Installateur seines Vertrauens für kommende Woche den Einbau, sollte man sich zunächst vergewissern, ob die Wunscharmatur lieferbar ist. Die Lieferzeit für Oberfläche „Supersteel“ kann schon mal bis zu 8 Wochen dauern.

2. In der ein- oder anderen Küche muss womöglich der Abfallbehälter der neuen Anlage weichen.

Fazit

Die GROHE Blue Home ist ein Tausendsassa in zeitlosem Design und innovativer Technik, deren konfortable Handhabung viele neue Anhänger finden wird. Doch wird es auch weiterhin Liebhaber eines ursprünglichen Mineralwassers geben, die auf den individuellen Charakter ihres Wassers, geprägt durch unterschiedliche Gesteinsschichten, Wert legen.

Wünschen Sie weitere Informationen, dann schreiben Sie mir einen Kommentar oder rufen Sie mich an unter Telefon: +49 (0)351 647 533 94.

Quellennachweise

Bilder: GROHE Deutschland Vertriebs GmbH | Stand 31.10.2016

André Uhlig

Als Wassersommelier referiert und schreibt Andre Uhlig rund ums köstliche Nass. Wasser fasziniert ihn aufgrund der Vielfalt an Nuancen und Wirkungs- weisen. Dabei ist er der Reinheit und Sensorik des Wassers auf der Spur. Im Alltag als Berater erfährt er wie der Genuss von Wasser das Wohlbefinden steigern kann. Diese sprudelnde Inspirationsquelle nutzt er für seine Beiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.